Ortsguide von Filzmoos
Zur Verfügung gestellt vom
Tourismusverband Filzmoos
Griass di!

Ihr Reiseführer mit Insider-Tipps von Filzmoos im Salzburger Land - das Bergdorf mit Herz!

Herzlich willkommen in Filzmoos, einem kleinen Dorf am Fuße des bekannten Dachsteins. Das gemütliche Bergdorf hat vieles zu bieten, viel mehr, als Sie vielleicht auf den ersten Blick erwarten würden! Filzmoos ist ein Ort mit reichlicher Tradition und zahlreichen sehenswerten Plätzen sowie wunderschöner, malerischer Landschaft. Sie brauchen sich nur umzusehen!
Um Ihnen einen kleinen Überblick zu geben, was Filzmoos alles zu bieten hat, haben wir einen Guide für Sie zusammengestellt. Wir möchten Ihnen gerne einen Eindruck von Filzmoos geben, Sie etwas in den einzelnen Ortsgebieten herumführen und Ihnen einige Insider-Tipps näherbringen. Wir zeigen Ihnen Plätze und Naturschönheiten, welche Sie unbedingt gesehen haben müssen!
Traumhafte Landschaft beim Sonnenaufgang über Filzmoos erleben
Köstliche Almjause zur Stärkung nach einer genüsslichen Wanderung
Mountainbike-Tour im Almgebiet rund um Filzmoos

Filzmoos Ortszentrum

Das Herz von Filzmoos bildet der Ortskern. Bei einem Spaziergang durch das Bergdorf spürt man sofort die traditionelle und geschichtsreiche Atmosphäre. Schlendern Sie vorbei an Hotels, Cafés, Restaurants und Shops, hören Sie das wohlklingende Läuten der denkmalgeschützten Wallfahrtskirche Filzmoos.  Filzmoos bietet zahlreiche ausgezeichnete Restaurants. Das Hauben-Restaurant Hubertus mit der weltbekannten Gourmetköchin Johanna Maier lädt zu exklusiven Gaumenfreuden ein.
Auch an Events hat Filzmoos viel zu bieten: Der Advent zum Filzmooser Kindl, die Nacht der Ballone, Bauernherbst und viele weitere traditionsreiche und spannende Veranstaltungen das ganze Jahr hinweg. Zum Skifahren und Wandern sind der Rossbrand und der Großberg in Filzmoos ideal geeignet und bieten viele urige Almen zum gemütlichen Einkehren.
Mehr Infos: www.filzmoos.at

Johanna Maier

Mitten am Marktplatz von Filzmoos gelegen, sticht das Relais & Chateaux Hotel und Restaurant Hubertus nicht nur durch seine Lage, sondern vor allem beeindruckt das Essen!
Denn hier kocht Johanna Maier - die weltweit einzige Köchin, die je mit 4 Hauben gekrönt wurde. Mit Sohn Johannes leitet sie weiters eine moderne Kochschule.
Mehr Infos: www.johannamaier.at

Wallfahrtskirche zum "Filzmooser Kindl"

Die Pfarrkirche Filzmoos, welche den Heiligen Petrus und Paulus gewidmet ist und im 15. Jahrhundert erbaut wurde, ist eine bedeutende lokale Wallfahrtskirche. Seit Jahrhunderten pilgern Menschen hierher, um beim "Filzmooser Kindl", einem spätgotischen Gnadenbild, zu beten.
Die Geschichte zu dem Filzmooser Kindl soll sich wie folgt zugetragen haben: Es wird berichtet, dass zwei Hirten ein Glöcklein läuten hörten und sie dort, wo die 1820 erbaute Ursprungskapelle steht, ein geschnitztes Jesukind fanden, das läutete und die Schwurfinger hob. Dieses Jesukind soll von den Hirten nach Altenmarkt gebracht worden sein.
Über Nacht ist es aber wieder zu seinem Standplatz nach Filzmoos zurückgekehrt. Nach dem Bau der Ursprungskapelle wurde das Gnadenbild in der Kirche aufgestellt.
Eine wirklich beeindruckende Kirche mit schönen Gnadenbildern und Statuen, die Sie unbedingt besuchen sollten. Insbesondere um die Weihnachtszeit, wenn die traditionelle Weihnachtskrippe aufgestellt ist, ist die Kirche einen Besuch wert.
Mehr Infos: www.filzmooser-kindl.at | www.salzburg.com/wiki | www.filzmoos.at

Rossbrand & Moosalm

"Herrgott, ist die Heimat schön!" So lautet die Inschrift des Gipfelkreuzes am Rossbrand (1.768 m). Und das ist wahrhaft nicht übertrieben. Denn vom Rossbrand aus bietet sich dem Betrachter ein 360 Grad-Panorama auf über 150 markante Alpengipfel, das seinesgleichen sucht. Vom Dachstein über Bischofsmütze, Tennen- und Hagengebirge über Hochkönig, die Hohen Tauern mit Großglockner und Großvenediger bis hin zu den Radstädter und Schladminger Tauern – dieser Rundblick ist überwältigend!

Rossbrand im Winter: Im Winter ist der Rossbrand ein Highlight in Filzmoos! Mit der Papagenobahn geht's nach oben, wo Sie dann den Rossbrand mit den Skiern hinunter düsen können. Spazieren gehen in der winterlichen Landschaft mit Blick auf die Berggipfel bietet sich an. Auch Langläufer finden hier ihre perfekte Loipe. Die schneesichere Höhenloipe auf 1.600 m bietet 16 Kilometer Loipenvergnügen und eine traumhafte Rundsicht.
Rossbrand im Sommer: Im Sommer bietet sich eine Wanderung auf den Rossbrand an. Vom Ortskern zum Gipfel benötigen Sie rund 3 Stunden und bezwingen dabei 700 Höhenmeter.

Zur Stärkung zwischendurch können wir eine Einkehr in der Moosalm mit traumhaftem Panoramablick wärmstens empfehlen. Wenn Sie nicht gerade den Gipfel erklimmen, sondern eher eine gemütliche Wanderung machen möchten, dann eignet sich der Weg von Filzmoos zur Moosalm hervorragend. Dieser ist besonders für Kinder ideal. Auf dem Weg befinden sich 15 kleine Häuschen, in denen jeweils ein Tier "wohnt". Sind alle Tiere - in Form von Stempeln - gesammelt, dann bekommt man auf der Moosalm den Moosalmbär als Abzeichen. Auf der Alm selbst können die Kids dann den Streichelzoo bewundern oder mit den vielen Spielgeräten aus Holz spielen.  Langweilig wird ihnen hier nicht!
Mehr Infos: www.filzmoos.at | www.radstadt.com

UNICEF Herzerlweg

Der UNICEF Herzerlweg gehört zu den schönsten Spazierwegen in Filzmoos. Entlang des Weges sind zahlreiche - von den Kindern der Filzmooser Volksschule - bemalte Holzherzen angebracht. Jedes dieser Herzen hat einen Paten aus allen gesellschaftlichen Kreisen. Prominente, Schauspieler aber auch Menschen wie "du und ich". So haben beispielsweise viele Filzmooser Hotels und Betriebe Patenschaften von Herzen zum Preis von je € 30 übernommen. Der Erlös von jedem Herz wurde für den guten Zweck an die UNICEF gespendet.
Der Weg ist rund 2 km lang und kann in 40 Minuten begangen werden. Er führt gemütlich vom Dorfplatz durch Wald und Wiesen, vorbei an einer schönen Lichtung. Entlang des Weges können Sie auf den Ruhebänken den schönen Ausblick auf das Dorf genießen. Der Weg ist auch für Kleinstkinder und Kinderwägen geeignet. Also, unternehmen Sie einen Familienspaziergang am Herzerlweg in Filzmoos. Und wenn Sie möchten, dann können auch Sie gerne die Patenschaft von Herzen übernehmen. Informationen erhalten Sie beim Tourismusverband Filzmoos.
Mehr Infos: www.filzmoos.at

Geselliges Beisammensein im "Kenn i di?"

Das "Kenn' i di" ist ein gemütliches, uriges Café im Ortskern von Filzmoos, welches zum Verweilen einlädt. Hier wird viel Wert auf eine persönliche Atmosphäre und gemütliches Beisammensein gelegt - und das merkt man!
Am Abend wird das Café zur Bar, in der sich jung und alt, Einheimische und Gäste zusammensetzen und Spaß haben. Definitiv einen Besuch wert!
Mehr Infos: www.kenn-i-di.com
Langlaufen und Skaten auf der Höhenloipe am Rossbrand
Ihre Kinder sind in den ansässigen Skischulen bestens aufgehoben
Traumhafte Pisten im Familienskigebiet - Teil von Ski amadé - genießen

Neuberg

Am Ortsbeginn von Filzmoos liegt der Ortsteil Neuberg. Neben der malerischen Lage und den schönen Hotels ist das Besondere an diesem Ort, dass er viele Kraftplätze hat, also Plätze, die für Körper und Geist als bewegend und befreiend, sogar als heilsam empfunden werden. Gelangen Sie bei einer Wanderung auf den Gerzkopf beispielsweise zur Schwarzen Lacke.
Diese bietet nicht nur einen malerischen Anblick, sondern es rankt sich auch so manche Sage um die Lacke. Nach der Wanderung können Sie noch in eine der idyllischen Almen in Neuberg einkehren. Gönnen Sie sich in der Gsenghof-Alm eine gute Jause oder genießen im Eisstadl ein leckeres Bauernhofeis. Auch nach dem Skifahren auf der Mooslehen bietet sich eine gemütliche Einkehr an.

Skifahren Mooslehen

Beim Doppelsessellift Mooslehen können Sie auf blauen und roten Pisten Ihre Ski- und Snowboardkünste unter Beweis stellen. Das Skigebiet zeichnet sich aus durch viel Platz auf den Pisten und ist daher für Familien bestens geeignet.
Durch einen Verbindungslift gelangen Sie auch ganz einfach und ohne lange Wartezeiten ins Skigebiet Filzmoos - Neuberg, wo Sie weiteren Pistenspaß genießen können.
Mehr Infos: www.filzmoos.at

Gsenghof-Alm

Die Gsenghofalm ist sehr ruhig gelegen in einem kleinen Seitenwinkel von Neuberg auf ca. 1.156 m Seehöhe. Hier können in uriger Atmosphäre stimmungsvolle Hüttenabende verbracht werden. Zur Stärkung gibt's einheimische Schmankerl.
Besondere Spezialitäten sind die Kasnock'n in der Pfanne und Lammbraten im Reindl. Wo immer es geht, werden Produkte aus der hofeigenen Bio-Landwirtschaft verwendet. Im Winter kann man den Wintertag mit einer zünftigen Rodelpartie ausklingen lassen!
Mehr Infos: www.gsenghof.at

Baumkreis beim Neubergerhof

Ein besonderer Platz mit positiver Wirkung, ein so genannter Kraftplatz, befindet sich inmitten von Neuberg: der kleine Baumkreis beim Neubergerhof. Vor allem zur Meditation ist dieser Baumkreis geeignet, da hier die Energien besonders gut fließen können.
Die meditativen Übungen wirken hier noch stärker und beeinflussen Körper und Geist positiv. An diesem besonderen Ort können Sie einfach zur Ruhe kommen und sich vollkommen entspannen.
Mehr Infos: www.filzmoos.at | www.neubergerhof.at

Gerzkopf und "Schwarze Lacke"

Ein außergewöhnliches Wanderziel in Filzmoos ist ohne Zweifel der Gerzkopf (1.728 m) mit einem wirklich atemberaubenden Gipfelpanorama. Ausgangspunkt der Wanderung ist Neuberg, der Weg führt über Forstwege und Waldsteige, vorbei an den Gerzkopfmooren mit der sagenumwobenen "Schwarzen Lacke" zum Gipfel des Gerzkopf. Dauer rund 5 Stunden und 840 Höhenmeter. Am Gipfel angekommen, können Sie zunächst die "Wunschglocke" zum Klingen bringen. Die "Wunschglocke" gilt als einer der Kraftplätze in Filzmoos. Genießen Sie den grandiosen Rundumblick über die umliegende Bergwelt. Lassen Sie Ihren Blick schweifen über den Gosaukamm, das Dachsteinmassiv, das Tennengebirge, die Niederen Tauern. Im Osten beherrscht die markante Bischofsmütze das Bild.

Schwarze Lacke
Die schwarzen Lacken in Filzmoos sind naturgeschützte Moorlacken und einen faszinierenden Anblick bieten. Die bekannte Sage davon möchten wir Ihnen natürlich auch nicht vorenthalten:
Auf dem Wurmegg befindet sich ein kleiner, tiefschwarzer Bergtümpel. Von ihm erzählt das Volk, dass sich in seinen Tiefen ein goldener Wagen befinde, auf dem ein abscheulicher Lindwurm säße und ihn bewache. Dieser Lindwurm soll an zwei Seiten den See unterwühlen.

Die eine Richtung weise gegen Filzmoos, die andere nach Neuberg. Dort, wohin sich nun der Lindwurm zuerst durchfrisst, wird einst das Wasser des Sees abfließen und die Gegend überschwemmen. Auch soll öfters aus der Tiefe der Lacke ein dumpfes Grollen zu hören sein, man nimmt an, dass es das Gebrüll des verärgerten Drachen ist, denn meist folgt darauf ein Unwetter. Ein goldener Wagen soll zur Zeit der Christenverfolgung von den Römern in der Lacke versenkt worden sein. An drei bestimmten Samstagen des Jahres soll noch heute die Deichsel des Wagens sichtbar werden. Wem es gelingt, diesen Wagen zu bergen, der ist sein Lebtag lang mit Reichtum gesegnet. Drei junge Burschen versuchten einst oben ihr Glück. Guten Mutes stiegen sie den Berg hinauf und wirklich zeigte sich ihnen die Deichsel des Wagens. Zwei machten sich sogleich an die nicht leichte Arbeit, der dritte musste währenddessen für das Gelingen des Werkes beten. Als die beiden Burschen den Wagen zur Hälfte geborgen hatten, sagte einer von ihnen zu dem betenden Kameraden: "Beim Beten brauchst Du Dich ja nicht zu plagen, daher steht Dir auch nur ein geringerer Anteil zu!" Kaum hatte er dies ausgesprochen, da wurde der Wagen immer schwerer und schwerer. Auch mit ihrer ganzen Kraft konnten die Burschen den Wagen nicht mehr halten und mussten zusehen, wie dieser vor ihren Augen wieder in den Tiefen des Sees versank.
Mehr Infos: www.filzmoos.at

Sulzkaralm

Die Sulzkaralm ist eine kleine, urige Almhütte, die noch echt und unverfälscht ist und 2015 zur Almsommerhütte des Jahres gewählt wurde. Die Milch von den Kühen und Ziegen wird direkt auf der Alm zu Käse und Butter verarbeitet. Wenn es die Zeit erlaubt, erklären die zwei Sennerinnen interessierten Gästen auch gerne die Verarbeitung von Butter und Käse. Nach einer zünftigen Almjause wird ein gutes Schnapserl serviert.
Bei schönem Wetter und mit etwas Glück kann man direkt von der Hütte aus Murmeltiere und Gämsen beobachten.
Hüttentipp: Die "Kasjausn" sollte man sich nicht entgehen lassen!
Geöffnet ist die Hütte von ca. Mitte Juni bis Anfang Oktober. Kein Ruhetag!
Mehr Infos: www.filzmoos.at

Eisstadl im Kirchgasshof

Im Eisstadl am Kirchgasshof gibt es – unserer Meinung nach - das beste Eis in Filzmoos. Hausgemachtes Bauernhofeis, das von Familie Rettenwender von eigener frischer Milch und Sahne hergestellt wird, keine künstlichen Aromen, Farbstoffe und Konservierungsmittel enthält und einfach lecker ist.
Was gibt es besseres an einem heißen Sommertag? Das Eis können Sie von Mai bis Oktober auf der gemütlichen Sitzterrasse im Grünen mit wunderbarem Ausblick auf die Bergwelt genießen.
Mehr Infos: www.filzmoos.at
Sonnenaufgangswanderung auf den Gerzkopf mit der sagenumwobenen "Schwarzen Lacke"
Lassen Sie sich eine deftige Almjause schmecken!
Familienskigebiet Filzmoos - Traumhafte Abfahrt von der Papageno Bergstation ins Tal

Oberberg

Oberberg ist neben seinen gemütlichen, urigen Hüten und schönen Gasthöfen auch der Ausgangspunkt einiger der schönsten Wandertouren in und um Filzmoos. So können Sie von hier aus zur Bischofsmütze oder zum Rötelstein wandern.
Stärken Sie sich in urigen Almhütten wie den Sulzenalmen mit heimischen Schmankerln. Im Winter ist vor allem die Rettensteinhütte ein Highlight. Bewundern Sie die traumhafte umliegende Bergwelt und genießen die Ruhe und Unberührtheit am Oberberg.

Rötelstein

Vom Rötelstein – auch Rettenstein – genießt man eine phänomenale Rundsicht. Seinen Namen verdankt der Rötelstein dem rötlichen Gestein, das leider sehr brüchig ist. Daher sind die Anstiege voller Geröll, oft rutschig und sehr mühsam. Für den Westgrat ist Trittsicherheit unbedingt erforderlich, der Abstieg zum Sulzenhals führt durch Geröll, in dem man gut aufpassen muss, um nicht ins Rutschen zu kommen. Die anspruchsvolle Überschreitung des Rötelsteins erfordert zwar konzentriertes Gehen im Fels, der überwiegende Teil aber ist feinstes Genusswandern. Diese großartige Rundtour im Spannungsfeld zwischen Bischofsmütze und Dachstein ist an landschaftlicher Vielfalt und Schönheit kaum zu übertreffen.

Während der steile Hauptgipfel aus bizarren und manchmal auch recht lockeren Kalkformationen besteht, breitet sich am Fuße des Rötelsteins eine sagenhaft schöne Almlandschaft aus. Auch für die durstigen Bergsteiger ist dieser Abschnitt am Südfuß des Rötelsteins mit seinen zahlreichen gastfreundlichen Almen wie die Sulzenalmen die reinste Augenweide. Ausgangspunkt ist die – im Sommer allerdings geschlossene - Rettensteinhütte, die bereits auf 1.300 m liegt, wodurch sich zumindest der Höhenunterschied in Grenzen hält.
Mehr Infos: www.filzmoos.at | www.reithof.com

Tour rund um die Bischofsmütze

Die Tour rund um die Bischofsmütze ist eine besondere Wanderung entlang des majestätischen Dachsteinmassivs. Von Oberberg aus geht die Dreitages-Wanderung zunächst über die gemütlichen und urigen Sulzenalmen zur Hofpürglhütte, die das erste Ziel für die Nacht in den Bergen ist. Nach einem stärkenden Frühstück geht es von hier aus in die zweite Etappe. Diese führt über den Steiglpass nach Oberösterreich. Die alpine Bilderbuchlandschaft zeigt dabei den Gosausee inmitten beeindruckender Formationen aus Fels und Eis.

Übernachtet wird in der Gablonzer Hütte, in der Sie auch mit kraftspendender Bergsteigerjause verwöhnt werden. Über Stuhlalm und Aualm führt der Weg am dritten Tag zurück nach Filzmoos. Die Tour mag anstrengend klingen und ist auch nicht einfach. Die alpine Bilderbuchlandschaft , die Sie während dieser Wanderung zu sehen bekommen, wird Sie aber all die Anstrengung vergessen lassen und Sie verzaubern. Diese Tour können Sie selbst organisieren, oder das Pauschalangebot des TVB Filzmoos buchen.
Mehr Infos: www.filzmoos.at

Reithof

Lassen Sie sich mit heimischen Spezialitäten auf der großen Panoramaterrasse mit herrlichem Blick auf den Ort Filzmoos verwöhnen. Genießen Sie schöne, ungezwungene Ferientage in familiärer Atmosphäre im Landgasthof Reithof auf 1.200 m Seehöhe.

Auch Kinder haben hier ihren Spaß. Es gibt einen Spielplatz mit Fun Court und Kletterwand zum Austoben für die Kleinen.
Mehr Infos: www.reithof.com

Wanderung zu den Sulzenalmen

Oberberg ist der ideale Startpunkt, um zu den Sulzenalmen zu gelangen. Sie können vom Hammerhof in Zentrumsnähe starten und bei der wunderbaren Wanderung die schöne Filzmooser Natur ganz nahe erleben. Die Wanderung auf die Sulzenalmen ist ein Almerlebnis mit herrlichem Ausblick auf die Bischofsmütze, zum Hochkönig und zum Rettenstein. Bei klarem Wetter sehen Sie sogar bis zum Großglockner und Sonnblick.

Zu den urigen Almen zählen die Wallehen- und die Krahlehenhütte. Beides sind kleine, gemütliche Almhütten mit kulinarischen Schmankerln sowie Kühen und Pferden auf der Weide. Von den netten Sitzgelegenheiten vor der Hütte aus können Sie den atemberaubenden Ausblick auf die Bergwelt genießen.
Mehr Infos: www.filzmoos.at

Traumhafte Herbstwanderung mit leichtem Schneefall
Wanderparadies Filzmoos im Salzburger Land
Erfrischen Sie sich am Meeräugl-Brunnen

Hinterwinkel

Hinterwinkel bildet, wie der Name bereits andeutet, den hinteren Teil der Ortschaft Filzmoos. Was diesen Ortsteil so besonders macht, ist der atemberaubende Blick auf die Bischofsmütze - als wäre sie zum Greifen nah!
Das Gebiet eignet sich hervorragend zum Wandern und auch insbesondere zum Mountainbiken. Es findet sich hier immer ein schönes Plätzchen zum Entspannen, Verweilen und den Ausblick zu genießen.

Pilzstub'n

Wenn Sie gut essen und dabei einen wundervollen Ausblick genießen möchten, dann ist die Pilzstub'n im Hinterwinkel die richtige Adresse. Sommer wie Winter können Sie hier ausgezeichnetes Essen, vor allem österreichische Küche, in wunderbarer Landschaft, vor dem Hintergrund der Bischofsmütze genießen. Ein eindrucksvoller Blick auf Filzmoos und die umliegenden Berge wie dem Rossbrand wartet auf Sie.
Auch die bequem und traditionell eingerichteten Stuben und der freundliche Service laden zum gemütlichen Speisen und Beisammensein ein. Der Pilzhof bietet außerdem romantische Pferdeschlittenfahrten an. Lassen Sie sich von edlen Friesenpferden zu einer der urigen Almen in Filzmoos bringen und genießen Sie dabei die wundervolle Aussicht auf die Bergwelt.
Mehr Infos: www.pilzhof.at

Hubertuskapelle

Die Hubertuskapelle ist ein Wahrzeichen von Filzmoos und ein wunderbarer Ort, um das Alpenpanorama zu genießen. Die kleine Kapelle liegt an der Straße zu den Hofalmen und wurde 1967 von der Jägerschaft Filzmoos erbaut.
Was sie so eindrucksvoll macht, ist sicher auch der wunderschöne Blick auf die imposante Bischofsmütze. Dies macht die Kapelle auch zu einem beliebten Fotomotiv. Alle 2 Jahre findet an der Hubertuskapelle außerdem das Hubertusfest durch die Filzmooser Jägerschaft statt.
Bauernherbstzeit im Salzburger Land und natürlich auch in Filzmoos
Tradition wird bei uns in Filzmoos noch gelebt
Traumhafte Wanderungen für die ganze Familie

Hofalmengebiet

Eines der beliebtesten Gebiete bei Einheimischen wie auch bei unseren Gästen in Filzmoos ist das Hofalmengebiet. Dies ist auch ganz verständlich, denn Wanderungen in diesem Gebiet, in der malerischen Kulisse der Bergwelt, rauben sogar Ortskundigen immer wieder den Atem. Vom Ortskern gelangen Sie zu Fuß durch den Wald, mit dem Auto oder – das würden wir empfehlen - mit der romantischen Pferdekutsche zu den Almen Oberhofalm und Unterhofalm. Diese Almen haben einen besonderen Charme und bieten einen wunderbaren Ausblick auf die Bergwelt rundum und insbesondere die Bischofsmütze.
Von den Hofalmen weg führen schöne Wanderwege zum imposanten "Hausberg" von Filzmoos. Sie passieren die eindrucksvollen Kraftplätze am klaren Almsee sowie am malerischen Kaserboden, von welchen Sie gestärkt aufsteigen können zur Hofpürglhütte, welche direkt am Fuße der Bischofsmütze liegt.
Besuchen Sie auch unbedingt die wunderschöne Kapelle "Maria zum Steineggl". Der wunderschöne Talschluss hat sich eine Kapelle verdient und soll allen Besuchern zur inneren Einkehr dienen.

Hofalmen

Auf der Oberhofalm sowie der Unterhofalm kann man die herrliche Bergwelt rund um die Bischofsmütze hautnah erleben. Die urigen, ursprünglichen und rund 300 Jahre alten Almhütten bieten gemütliche Stuben und größere Räumlichkeiten. Im Sommer kann man sich auf der schönen Sonnenterrasse erholen, im Winter darf man sich eine Pferdeschlittenfahrt und die anschließende Einkehr in einer der Stuben mit Kachelofen nicht entgehen lassen.
Aufgetischt werden traditionelle österreichische Hausmannskost und Bauernspezialitäten. Ein Highlight vor allem bei Kindern ist das alte Wasserrad neben der Oberhofalm. Und rund zehn Minuten von den Almen entfernt, liegt ein kleiner idyllischer Gebirgssee am Fuße der Bischofsmütze, der Almsee. Auch die Weihnachtsidylle sollten Sie nicht verpassen.
Mehr Infos: www.oberhofalm.at | www.unterhofalm.at

Pferdekutschenfahrt zu den Hofalmen

Bei einem Spaziergang durch Filzmoos fallen immer wieder die Pferde auf, die im Bergdorf zu jeder Jahreszeit präsent sind. Insbesondere der Weg vom Ortskern zu den Hofalmen ist hier eine beliebte Strecke zum Pferdekutschenfahren.
So kann man die eindrucksvolle Landschaft am besten genießen. Nähere Informationen zu den Kutschenfahrten im Sommer wie im Winter erhalten Sie beim Tourismusverband Filzmoos.
Mehr Infos: www.filzmoos.at

Weihnachtsidylle in den Hofalmen

Ein Besuch bei der Weihnachtsidylle in der Hofalm bringt Gästen wie auch Einheimischen immer wieder Freude und Einstimmung auf das Weihnachtsfest. In idyllischer Winterlandschaft führt Sie ein Rundweg mit Fackeln beleuchtet von der Unterhofalm zum Almsee. In unberühter Winterlandschaft erwartet Sie die Weihnachtskrippe mit lebensgroßen Figuren.
Weisenbläser im Fackelschein und tanzende Perchten bringen Herz und Augen zum Leuchten. Nach einer kurzen Pause am Glühweinstand gelangt man durch die tiefverschneite Almlandschaft zur Unterhofalm, wo ein kleiner Christkindlstand wartet. Natürlich können Sie auch gemütlich in den Hofalmen einkehren.
Mehr Infos: www.filzmoos.at

Kraftplatz Almsee

Nur rund 5 Wanderminuten von der Unterhofalm entfernt, liegt der kleine idyllische Almsee am Fuße der Bischofsmütze. Der Gebirgssee, eingebettet in die malerische Bergwelt, ist nicht nur ein wunderschöner und entspannender Anblick, der Almsee gilt auch als einer der Kraftplätze in Filzmoos.
Hier können Sie zur Ruhe kommen und neue Energie tanken.
Unser Tipp: Spazieren Sie über den herrlichen Rundweg von der Unterhofalm über den Almsee zur Oberhofalm oder umgekehrt (Gehzeit ca. 20 min.).
Mehr Infos: www.filzmoos.at

Bischofsmütze

Die Bischofsmütze kann als Hausberg von Filzmoos bezeichnet werden. Sie besteht aus der Großen und Kleinen Bischofsmütze. Die Große Bischofsmütze ist mit einer Höhe von 2.458 m der höchste Gipfel im Gosaukamm des Dachsteinmassivs. Gemeinsam mit der Kleinen Bischofsmütze (2.430 m) bildet sie einen markanten Doppelgipfel, der dem Gosaukamm frei entragt. Die Bischofsmützen sind durch die Mützenschlucht voneinander getrennt. Begehrt ist die Bischofsmütze vor allem bei Kletterern. Erstbestiegen wurde sie am 28. Juni 1879 von Johann Anhäusler und Johann Steiner.
Ihren Namen hat die Bischofsmütze von der charakteristischen doppelgipfeligen Form. "Bischofsmütze" nimmt auch Bezug darauf, dass sie die Grenze zwischen dem Erzherzogtum Österreich und dem Erzbistum Salzburg bildete, und über den Ennspongau des Salzburger Erzbischofs "Wache hielt". Das bekannte Wahrzeichen verlor bei einem massiven Bergsturz am 22. September 1993 einen 200 m hohen Pfeiler und damit sehr viel von seiner markanten Erscheinung. Seither kommt es immer wieder zu Nachstürzen, wie 1999 und 2001.
Den eindrucksvollen Anblick der imposanten Bischofsmütze vergisst man nicht mehr so schnell.
Mehr Infos: www.filzmoos.at | de.wikipedia.org

Hofpürglhütte

Die Hofpürglhütte liegt einzigartig am Fuß der Großen Bischofsmütze und bietet für alle alpinen Freizeitsportler ein breites Betätigungsfeld. Von der einfachen Wanderung über anspruchsvolle alpine Steige bis zu Kletterrouten vom 3. bis zum 8. Schwierigkeitsgrad ist in unmittelbarer Hüttenumgebung alles vorhanden. An Regentagen können in der Hütte Indoor-Boulder- und Kletterwände genützt werden.
Die hellen und freundlichen Zimmer und Lager lassen keine Wünsche offen. Warmwasserduschen sowie ein Schuhtrockenraum stehen ebenfalls zur Verfügung. Geöffnet ist die Hofpürglhütte jeweils von Mitte Mai bis Anfang Oktober.
Mehr Infos: www.klettergarten-filzmoos.at

Kraftplatz Kaserboden

Der Kaserboden im Hofalmengebiet ist ein außergewöhnliches visuelles Landschaftserlebnis, das Sie nicht verpassen sollten. Unberührte Natur, als sei nie ein Mensch zuvor dort gewesen, freie Wiesen, blühende Alpenrosen, einfach unberührt und echt. Ein besonderer Anblick ist der Verlauf des kleinen, klaren Wildwasserbachs, der sich wie eine Schlange durch die unberührten Wiesen schlängelt.
Dieser Anblick löst aber nicht nur Faszination sondern bei vielen auch ein Gefühl der Harmonie, der Entspannung und der besonderen Energie aus. Aus diesem Grund ist der Kaserboden auch einer der 16 Kraftplätze in Filzmoos.
Mehr Infos: www.filzmoos.at
Wunderschöner Almsee im Hofalmgebiet
In Filzmoos und Umgebung befinden sich zahlreiche Kraftplätze
Kletterparadies Dachstein und Klettersteig nahe der Hofpürglhütte

Hachau

Der Ortsabschnitt Hachau liegt in sonniger und ruhiger Lage auf einem Hochplateau von 1.152 m rund 4 km außerhalb vom Ortskern Filzmoos. Hachau bietet ein einzigartiges Panorama auf die Berge, insbesondere auf den Dachstein.
Das Ortsgebiet ist der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Touren in die umliegende Bergwelt und verspricht einen atemberaubenden Ausblick. Auf den Wanderungen warten einige urige Almen auf Sie, auch umgeben von zahmen Murmeltieren oder anderen Tieren der Berge.

Bachlalm mit zahmen Murmeltieren

Die Bachlalm, eine traditionelle Alm-Gastronomie mit einer Latschenkieferbrennerei, liegt am Salzburger Almenweg und bietet eine wunderschöne Aussicht auf das Dachsteinmassiv und die Dachstein-Südwand.
Im Gebiet der Bachlalm sind viele Murmeltiere zu Hause, welche die Wanderer nicht nur "verpfeifen" sondern teilweise recht zahm sind.
Die Bachlalm ist  von Juni bis September geöffnet.
Mehr Infos: www.bachlalm.at

Jausenstation Schnitzberg

Die Jausenstation Schnitzberg ist eine gemütliche Jausenstation mit schöner Terrasse und selbstgebastelten Miniatur-Holzhäusern. Wer abseits vom großen Trubel Gemütlichkeit und Ruhe sucht, der ist in diesem rustikalen Haus genau richtig. Im Winter wird der Spaziergang zur Jausenstation zum tief verschneiten Märchenweg. Wer es bequem haben will, fährt mit dem Auto bis vor die Haustüre.
Auch im Sommer ist die Jausenstation ein beliebtes Wanderziel. Und der Hunger, der sich beim Wandern einstellt, wird mit guter bodenständiger Kost gestillt. Der eingelegte Knoblauchkäse beispielsweise ist bekannt und beliebt. Dazu ist ein Schnäpschen aus der eigenen Brennerei sicher ein guter Abschluss.
Mehr Infos: www.filzmoos.at

Kraftplatz Reinigungsplatz im Hachauer Wald

Der Reinigungsplatz im Hachauer Wald ist einer der 16 Kraftplätze in Filzmoos. Wie der Bezeichnung zu entnehmen ist, dient dieser Kraftplatz vor allem der Reinigung. Atmen Sie die frische, nach Tannennadeln, Laubblättern und Moos duftende Luft des Hachauer Waldes tief ein. Lassen Sie sich von der Energie dieses Ortes erfüllen und die Gedanken schweifen.
Der Reinigungsplatz lädt dazu ein, über das Leben und über alles, für das man dankbar sein sollte, nachzudenken und er hilft dabei, sich dadurch von schlechten Gedanken und negativen Energien zu reinigen. Sie werden sehen, am Reinigungsplatz im Hachauer Wald können Sie zur Ruhe kommen und positive Energie tanken.
Mehr Infos: www.filzmoos.at
Romantische Pferdekutschenfahrt in die Hofalmen
Besuchen Sie Filzmoos zur Zeit der Ballonwochen mit der tollen "Nacht der Ballone"
Familienskigebiet Filzmoos - mitten in Ski amadé